Yogabedingte Verbesserung

yoga

Seit 4 1/2 Wochen machen wir nun regelmäßig Yoga. Nicht einmal besonders viel und besonders lang und doch hat sich so einiges an meinem werten Befinden verbessert. Einmal eine Sache über die man nicht gerne spricht, ich leide nicht mehr an Dranginkontinenz. Das war doch recht lästig und ist nun weg. Das andere ist etwas, was mich besonders wundert, ich kann natürlich auch nicht beweisen, dass es nun wirklich durch das Yoga geschehen ist, aber ich kann es mir nicht anders erklären. Seit einigen Tagen hatte ich die Befürchtung, dass meine Augen sich verschlechtert haben, dann merkte ich, dass ich ohne Brille auf einmal Bilder auf dem Bildschirm erkennen kann, die ich sonst ohne Brille, nur als bunte Schlieren wahrgenommen habe. Also habe ich meine alte Arbeitsplatzbrille rausgekramt, die deutlich schwächer ist, als die neue und was soll ich sagen? Plötzlich kann ich wieder gut lesen. Ich vermute, dass es durch die Augengymnastik und das Palmieren kommt.

Ich bin jedenfalls begeistert. Die erwähnten Verbesserungen sind die gravierenden, ansonsten ist mir aufgefallen, dass sich meine Haltung verbessert hat und das ich besser durch den Tag komme. Das wird also eine Sache sein, die ich beibehalte.

 

10 Gedanken zu „Yogabedingte Verbesserung

  1. welche yogaübungen machst du?
    ich bin sehr stolz meine pyjamaübungen jetzt durchzuhalten
    und es hatte sich auch schon bewährt als ich im wald umgeknickt war
    und die zerrung schnell wieder heilte
    mein rechtes knie hat bislang keine bakerzyste mehr ausgebildet
    das war eine zeit so schlimm dass ich kaum noch laufen konnte
    und das intervallfasten zeigt auch schon erste erfolge
    die wohnung einmal durchsaugen vor dem essen ist ebenfalls bedeutend angenehmer
    die augenübungen werde ich jetzt noch einbauen
    weiter alles gute für euch umarm <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.