Urlaub vorbei

archer.JPG

Der Urlaub ist vorbei. Unsere zehn Tage mit Selena sind um und nun ist sie wieder in Hamburg. Wir haben viel erlebt und hatten sehr viel Spaß. Auch wenn es zeitweise sehr anstrengend war, so werde ich diesen kleinen Wirbelwind doch vermissen. Allerdings habe ich auch meine Arbeit vermisst, in den gemeinsamen Tagen. Auf so engen Raum war ja nicht daran zu denken mal in eine Geschichte abzutauchen. Doch nun wird der Bogen gespannt, das Ziel anvisiert und dann geht es los.

Jenni sagt, sie hat die Zeit ohne Kinder genossen, auch wenn sie die lieben Kleinen vermisst hat. Sie erzählte, dass sie noch mal alle Filme ihrer Kindheit angesehen hat. Mac Beth, Club der toten Dichter und noch einiges Shakespeare. Dachte so, was für komische Filme wir damals geguckt haben. Aber sie mochte nun mal Shakespeare und liebte es, wenn wir uns die Verfilmungen angesehen haben. Sehr lustig.

Selenesche Erkenntnisse

Überall in der Wohnung verstreut finde ich Zettel mit Seleneschen Weisheiten. Ich bin ganz begeistert.

Melinda war sehr froh ihre Schwester wieder zu haben und so sind wir denn alle noch ein Eis essen gegangen, dann ging es für Viktor und mich zurück nach Hause und in den Alltag. Zu Melindas Einschulung fahren wir wieder nach Hamburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.