Und es ist Sommer …

DSCF6793_v1

… und ich sitze am Schreibtisch. Aber aus gutem Grund. Ich bin am Vorarbeiten. Morgen hat der Liebste Geburtstag, da werde ich nur einen halben Tag etwas tun und Mittwoch kommt Besuch, da muss ich vorher noch mal den Besen schwingen und etwas Leckeres zur Atzung vorbereiten. Das bedeutet Mittwoch und Donnerstag mache ich frei, denn ich möchte schließlich auch etwas von dem Besuch haben.

Alles so hell da vorn

Dass ich eine Heldin der Arbeit bin, dürfte euch ja nun mittlerweile bekannt sein. Heute habe ich diesen Titel doppelt verdient, denn ich bin erst gegen 03:30 zum Schlafen gekommen. Ich musste „Alles so hell da vorn“ von Monika Geier zu Ende lesen. Nützte alles nichts, ab einem gewissen Punkt konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Genaueres über mein Leseerlebnis findet sich hier: http://lesen-gefaehrdet-die-dummheit.de/alles-so-hell-da-vorn-von-monika-geier/

 

2 thoughts on “Und es ist Sommer …

  1. Liebe Heldin der Arbeit,

    das von Dir im Intensivlesedurchgang genutzte Buch werde ich mir auch holen – habe noch eines da liegen mit ähnlicher Thematik (Drei Meter unter null) – aber danach. Ob man die beneiden sollte, die solche Bücher hinkriegen? Was die wohl früher für Deutschnoten hatten – wobei das eine völlige Nebensache ist, denn es gibt die wunderbar humanen Ärzte beispielsweise, die nur eine „Drei“ im Abi hatten. Streber sind oft ohne Gefühl…

    1. Liebe Urlauberin, du bist also wieder in heimischen Gefilden. Ich glaube nicht das ich Frau Geier beneide, aber ich bewundere sie. Ich glaube ich könnte diesen Stoff nicht kühl genug halten, auch habe ich nur wenig Interesse selber in der Richtung zu schreiben, das können andere viel besser. Frau Geier, die übrigens auch Architektin ist, zum Beispiel.
      Drei Meter unter Null sagt mir nichts, gleich mal die große Google fragen. Alles Liebe Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.