Nichts müssen müssen

Ruhende Dame

Bei Brauns ist heute Ruhetag. Welch ein Luxus nichts müssen und nirgends hin müssen, nur dürfen. So kam es zu einem relativ langen Spaziergang zum Schrevenpark. Obwohl das Wetter nun wahrlich nicht schön ist, haben wir es genossen. Das es ausgerechnet vor dem Lieblingeisdealer zu regnen begann, haben wir mal als göttliches Zeichen genommen und sind dort eingekehrt.

Gleich werde ich noch einige Bücher fotografieren und dann ein wenig häkeln. Dazu Hörbuch Smoke & Mirrors von Elly Griffiths.  Ich mag die Stephens & Mephisto Mysteries dieser Autorin sehr. Fast noch einen Tick lieber als die Serie um Ruth Galloway.

Euch allen einen schönen Restsonntag.

4 thoughts on “Nichts müssen müssen

  1. Mal nichts machen zu müssen ist manchmal richtig angenehm. Schön dass ihr dem Wetter getrotzt habt und draußen wart. Ich konnte mich leider nicht aufraffen.
    Viel Spaß beim Hören und Häkeln.

    1. In solchen Fällen ist ein Hund halt praktisch. Die muss nun mal raus, bei jedem Wetter. Ich war selbst überrascht, dass es eine relativ große Runde geworden ist. Hat sicher damit zu tun, dass mein Fuß wieder in Ordnung ist und ich endlich wieder laufen kann. Viel Spaß dir beim Restsonntag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.