Nicht der beste aller Tage

Weißdorn.JPG

… war es heute. Keine großen Katastrophen, das nun wirklich nicht. Nur soviel Nerverei. Kaum hatte ich angefangen zu arbeiten, klingelte in einer Tour das verdammte Telefon und alles war eilig. Ab Morgen ist es wieder aus, solange ich schreibe oder übersetze. Dann ging es zum Herrn Schwager, der sich Kassler und Sauerkraut gewünscht hat. Was wir ihm natürlich gerne gekocht haben. Dort haben wir die Gelegenheit genutzt und die kaputte Mikrowelle entsorgt, bevor er intervenieren konnte. Er hat es ja immer schwer irgend etwas loszulassen. Ihm geht es immer noch nicht gut, ist sehr schwach und muss sich alle paar Meter hinlegen. Das macht mir schon Sorgen, dass er sich so schlecht erholt. Manchmal hat er einen guten Tag und wir schöpfen Hoffnung, doch am nächsten Moment liegt er wieder lang und kann sich kaum aufraffen zu essen. Daher koche ich ihm auch all seine Lieblinge, damit er sich leichter überwinden kann, etwas zu essen, denn er hat kaum Appetit.

Ansonsten ist alles im Lot. Gut, wir sind, wie jedes Mal um diese Zeit des Monats pleite, aber das kennen wir ja und Hunger und darben müssen wir nicht, weil wir ja gut mit Vorräten ausgerüstet sind. Doch es ist bedrückend. Existenzangst lauert immer im Hintergrund und das macht es nicht leichter. Es ist nicht schön, wenn einem so eine einfache Anschaffung, wie ein neuer Boiler, aus der Bahn wirft.

 

2 thoughts on “Nicht der beste aller Tage

  1. ach verdammt ich kenns nur zu gut
    wir haben sehr lang lauwarm geduscht weil kein geld für den boiler da war…
    die ganzen jahre mit den kleinen kindern habe ich gearbeitet und geschafft
    und immer war zu viel monat fürs geld *seufz*
    mit der rente wird es dann so weiter gehen
    aber das wird besser gehn weil alle groß und aus dem haus sind
    hoff ich

    1. Es ist nicht schön, aber bis dato haben wir es noch immer irgendwie geschafft. Also, schaun wir mal … Alles liebe Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.