Hygglig

Hygglig

hygge

Mir ist nach Gemütlichkeit. Ich merke förmlich, wie ich Gang um Gang runterschalte. Mich einmummele. Gut, ein wenig muss ich noch vor die Tür, aber nicht mehr viel. Die „Muss-Termine“ sind fast durch. Jetzt kommt die „Kann-Zeit“ und die tut gut. Ab Montag bin ich offiziell im Urlaub bis zum 07.01.2017. Das wird schön. Ich habe massig Lesestoff, Tee und Wolle. Aber erst einmal bekomme ich morgen Besuch von einer lieben Freundin. Der Birnen-Schoko-Streuselkuchen ist bereits im Ofen und riecht sehr verlockend.

Auch wenn ich im Augenblick nicht viel zur aktuellen Lage schreibe, so ist es nicht, dass es mich nicht interessiert. Es ist nur so, dass ich vieles erst einmal sortieren muss. Dann hat mir ein ganz besonderes Buch noch zu denken gegeben. Hören Sie gut zu und wiederholen sie von Jón Gnarr, dem vormaligen Bürgermeister von Reyjavik/Island. Gnarr hatte 2014 mit seiner Beste Partei, überraschend die Wahl gewonnen. Hier ist er zu sehen und man erfährt was über ihn.

 

2 Gedanken zu „Hygglig

  1. Ein interessantes Buch. Ich werde mir das wohl mal zu Gemüte ziehen. Die Ansätze interessieren mich sehr. Wie sagte Gnarr? „Wenn man die Demokratie nicht pflegt, verrottet sie.“ Eben.
    Dann wünsche ich dir schöne, gemütliche Stunden mit Büchern, Wolle und viel Tee. Ich denke aber doch, dass wir uns ab und zu mal lesen. Oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.