Gute Nachrichten

Survival

Die Nachuntersuchung ergab heute, dass ich mich auf dem Weg der Heilung befinde. Zwar muss ich noch weiter Antibiotika nehmen und Freitag noch mal zum Angucken, aber diese drollige Idee mit der Klinik ist vom Tisch. Die mit der Mammographie leider nicht. Aber das muss nun mal sein und es ist sicher auch für mich gut, wenn ich weiß was los ist. Sonst frage ich mich bei jedem Ziepen und Kniepen ob es das böse K-Dingens ist.

Mothercafé&Elder

Warm ist es geworden. Die Göttin sei dank nicht zu warm, sondern angenehm. Ich werde mich noch weiter schonen, obwohl ich in Sachen Yoga schon wieder voll dabei bin. Was mir sehr gut tut, nicht nur körperlich.

Sonst gibt es nicht viel Neues, die Erleichterung darüber nicht in die Klinik zu müssen überwiegt gerade alles andere. Allerdings gab es auch Trauriges: Der Mann von meiner Freundin ist gestorben und sie ist nun dabei ihre Wohnung aufzulösen, dann kommt sie für 14 Tage nach Deutschland. Danach geht es in ihr neues Leben, welches wohl seinen Mittelpunkt in Kapstadt haben wird. Ich freue mich, dass wir uns noch einmal sehen werden, nach den Ereignissen. Ich bin mit ihr traurig über ihren Verlust, habe aber keine Angst um sie, denn sie ist ein starke Frau und hat sich ein sehr gutes soziales Netz in ihrer Wahlheimat aufgebaut. Auch beruflich ist sie dort auf einem guten Weg.

Ich selber werde nun stricken und mich freuen.

8 Gedanken zu „Gute Nachrichten

  1. Hallo Karin, schön, wie es bei dir blüht! Und noch schöner, dass deine Gesundheit langsam wiederhergestellt wird!!
    Dass mit deiner Freundin tut mir so leid! Wie gut, dass sie gute Freund_innen hat, u.a. dich.
    Liebe Grüße
    Smilla

  2. Fein, dass du dich auf dem Weg der Besserung befindest. Das ist eine gute Nachricht. Mir muss man manchmal nur mit Klinik drohen, da geht plötzlich was. Als ob das. Immunsystem mithört.
    Nun werde mal schön gesund und übersteh noch das „Rumgezerre“ am Röntgengerät. Und dann kann die schöne und warme Jahreszeit kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.