Frühjahrsmüde

eswird

Kaum lassen sich die ersten Tulpenstengel sehen, finde ich eine Erklärung für meine dauernde Schlappheit! Frühjahrsmüdigkeit! Na klar, was denn auch sonst.

Was gestern mit mir los war,  weiß ich nicht. Heute friere ich nicht, habe auch kein Fieber und auch wenn ich nicht topfit bin, so habe ich mich doch durch mein Morgenprogramm geturnt und bin auch draußen gewesen. Nicht viel, nur die übliche Einkaufsrunde, aber das Wetter verlockte auch nicht zu mehr.

Die letzten Tage lief es nicht wirklich rund. Mir geht es nicht wirklich gut und allmählich macht mir das auch seelisch zu schaffen. Ich will mich nicht immer krank fühlen. Dann ist mein Rezensionsblog gecrasht und da ich dummerweise kein aktuelles Backup habe, habe ich die Chance genutzt und einen neuen Blog eingerichtet. Der wird nun die nächsten Tage gefüllt. Lesestoff habe ich ja genug.  Der neue Blog heißt Kabra liest und ist hier zu erreichen: http://kabra-liest.de. Es ist noch nicht viel drauf, eigentlich gar nichts, aber die nächsten Tage wird sich da einiges tun.

So, nun werde ich mal den Feierabend einläuten und es mir mit Häkelzeug und Hörbuch bequem machen. Horridoo

 

Ein Gedanke zu „Frühjahrsmüde

  1. ich hatte vor kurzem erst über frühjahrsmüdigkeit gelesen – warum und wofür
    hab natürlich wieder vergessen was da stand
    ich fühl mich auch nicht halb so wie ich möchte und kämpfe gegen die grundtraurigkeit
    dabei könnt ich ganz gelassen bleiben
    naja die arbeit türmt sich und ich weiss nicht wann erledigen
    hier wirds wieder kalt – ungerade woche – schnee ist angesagt
    pass gut auf dich auf
    umarm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.