Ein Kessel Buntes

Bunt

Es bleibt bunt im Hause Braun. Nach zwei sehr erholsamen Tagen ging es heute wieder in die schwägerliche Höhle. Diese Wohnung deprimiert mich so sehr. Dieses Anhäufen von nutzlosen Dingen. Welcher Mensch braucht 25 Jogginghosen? Immer noch finden wir Lebensmittel, die entsorgt werden müssen. Lange konnte ich mich dort nicht aufhalten. Macht aber nichts. Wir haben einen ganzen Teil fortgeschafft und einiges an Papierkram erledigt, wie etwa Versicherungen und Abos kündigen. Morgen gehen wir ihn besuchen und bringen noch diverse Sachen vorbei.

Leider ruht alles sonst. Sicher, die eigentliche Arbeit in der Wohnung und zur Müllverwertung fahren, ist relativ schnell erledigt, aber sie schafft auch. Wenn wir zurück sind, wünschen wir uns nur noch Erholung. Heute morgen habe ich noch einen Apfelkuchen gebacken, dem nehmen wir morgen mit. Braun sen. behauptet zwar immer, dass er nichts essen mag, allerdings haben wir bemerkt, dass sich das nicht auf Sachen bezieht die er gerne isst und meinen Apfelkuchen mag er sehr. So wird denn auch sein Geburtstagsgeschenk ein kulinarisches sein. Er wird am nächsten Montag 79 und da bekommt er Maultaschen mit Kartoffelsalat.

Dampfer

Am Freitag gibt es Geld und da werde ich mir endlich eine Buskarte holen, die gilt auch für die Fördedampfer und dann werde ich mindestens einmal die Woche einen Ausflug machen.

4 thoughts on “Ein Kessel Buntes

  1. Die Sache mit dem Fördedampfer und den Ausflügen finde ich gut. Die Zeit ist gut angelegt, weil man abschalten und angenehme Eindrücke aufnehmen kann. Beim Arbeiten spürt man dann, dass es gut war.
    Ich kann nachfühlen, wie es euch mit der fremden Wohnung geht und dem anderen dazu.
    Viel Kraft wünsche ich euch.

    1. Vor allem kann ich auf dem Dampfer gut schreiben. Unglaublich, wie gut das geht. Danke für den Kraftwunsch. Wir können es wahrlich brauchen. Alles Liebe Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.