Ein bisschen neben die Schuh

zettelstraum

So richtig gut geht es mir nicht. Das Antibiotikum wirkt, macht aber nicht fröhlicher, denn ich bin sehr müde und habe Kopfschmerzen. Will da aber nicht mit irgendeinem Mittel ran, sondern werde es mal einfach aushalten. Ein wenig Euminz auf die Schläfen muss reichen.

Die Zettelei auf dem Foto, habe ich im Wartezimmer meines Frauenarztes fotografiert. Einfache weiße Zettel mit Botschaften aus aller Welt. Was für eine wundervolle Idee dachte ich mir. Konnte mir aber auch so eine Zettelinstallation für meine Notizen vorstellen.

So, nun gehe ich zu Bett. Der Liebste versorgt mich übrigens prächtig und hat mir soga schon Eis mitgebracht. Er ist halt ein Schatz. Auch kümmert er sich um unser Abendbrot. Dieses kranksein hat auch Vorteile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.