Die Brauns und der Möbelkauf

Schrank

Man hört ja immer wieder davon, dass sich Paare beim Möbelkaufen in die Wolle kriegen. Dass ist bei uns nicht so. Zu heiraten wurde das erste Mal bei IKEA in Erwägung gezogen, wo wir uns unabhängig von einander für dasselbe Bett entschieden haben. Als wir merkten, dass es so war, hätten nur noch Geigen ertönen mögen. Ein hochromantischer Moment, vor 12,5 Jahren. Heute haben wir uns zum Möbellager der Stadtmission aufgemacht, weil wir schon lange einen Schrank haben wollen, keine Schrankwand, eher was kommodiges, schwebte uns vor. Es wurde etwas ganz anderes. Nämlich diese Schönheit auf dem Foto. Wieder gingen wir fast gleichzeitig darauf zu, sahen uns an und sagten: Der ist es! Also heißt es Möbelrücken. Am Dienstag zieht das gute Stück bei uns ein und eine neue Couch für Suka haben wir auch gefunden. Die alte ist doch schon arg auf. Ich bin ganz entzückt und es tut mir gut, hier in der Wohnung etwas zu tun. Den Raum zu verändern, Raum zu schaffen und auszusortieren. Vielleicht klärt sich so nicht nur meine Umgebung, sondern auch einiges in meinem übervollem Kopf.

10 thoughts on “Die Brauns und der Möbelkauf

  1. Was für ein schönes Stück, herzlichen Glückwunsch! Und wie schön, dass du für dich etwas gefunden hast, was dir gut tut.

  2. Ach, was ich so mitbekommen habe, passt ihr beide schon ganz gut zu einander. Und das nicht nur beim Möbelkauf. Ein schönes Stück habt ihr da erstanden.
    Ich habe jetzt erst einen Anpfiff bekommen, weil ich mir immer alles versage. Ich finde es gut, dass ihr verändert, Gemütlichkeit für euch schafft. Das tut einfach gut.

    1. Bei uns ist auch so, hier gibt es so einige Ecken, die unter die Rubrik fallen „da besorgen wir später was Richtiges für“. Später ist nur nie, entweder kein Geld oder keine Zeit. Da wir jetzt Zeit haben, haben wir unser Sparschwein geknackt und sind einkaufen gegangen.

  3. giggle – ja wer bei ikea gut zu einander passt passt auch fürs leben
    ich bin sehr gespannt welche wand er zieren wird
    er ist wunderschön und hat eine menge platz ❤️

    1. … und ist eigentlich, bis auf den unteren Teil, nicht das was wir wollten. Es schien aber, als wollte er zu uns. Er kommt ins Schlafzimmer, wo er eine sehr wackelige Kommode ersetzen wird, die schon lange nicht mehr genug Raum für Bettwäsche, Handtücher und den Unaussprechlichen der Frau Braun bietet.

  4. Boah, was ein geiles ( ‚tschuldigung für das Wort!!) Möbel.
    Der würde mir auch gut geafllen, selbst wenn einiges dafür weichen müsste, das der hier in die Wohnung passt …

    Also einen (nicht ganz neidlosen) Glückwunsch zu den Neuerwerb !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.