Der Dienstag danach

Leuchtturm

… und schon hat uns der Alltag wieder. Der Widerhaken hat zu, so musste ich bei Erdkorn einkaufen, denn Obst wurde nun doch knapp und Honig auch. Viktor geht es noch nicht wirklich besser und darum habe ich den Außendienst übernommen. Honig brauchten wir auch für den Throat Comfort Tea. Ich hoffe er erholt sich bald, so langsam mache ich mir Sorgen … und wir brauchen wohl bald ein neues Bett, das alte macht wohl bald die Grätsche, verdammt. Dauernd ist etwas.

unicorn

Ich muss mich erholen, ich glaube ich geh ein bisschen in die Anderswelt mit dem Einhorn spielen.

 

2 Gedanken zu „Der Dienstag danach

  1. Immer ist was. Ja, so geht es mir auch. Ich muss sehen, dass ich mir bald eine neue Brille leisten kann.
    Hoffentlich geht es Viktor nun doch mal bald besser. Es dauert ja nun schon lange. Und du, bleibe gut bei Kräften.

    1. Meine neue Brille hat mein Schwager mir noch geschenkt. Das war eine Erleichterung und wegen dem Bett werden wir mal gucken was Echt Gut (Stadt Mission) da hat. Aber du hast recht, dauernd ist irgendwas. So ein Scheiß aber auch.
      Viktor geht es besser. Der räumt gerade sein Zimmer auf. Lass es dir wohlsein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.