Umzug

Tja, es ist mal wieder soweit. Bis Mitte August wird es diesen Blog noch geben, allerdings nur noch als Archiv. Ab sofort geht es hier weiter. http://writresscorner.de Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir auch dort folgen werdet. Es ist halt so, dass ich nur noch einen privaten Blog betreiben werde. Auch dort wird es um Fotos, Schreiben und Geschichten gehen, aber eben privat.

Raum schaffen

Die Aktion Raum schaffen ging heute weiter. Ich habe Bücher aussortiert. Einige gehen als Carepaket nach Kassel, andere waren für das Antiquariat Lesart. Da letztere doch eine ganze Menge waren, war ich sehr dankbar für den Hackenporsche. Mit Rucksack hätte ich zweimal gehen müssen. Im Anschluss wollte ich mir grünen Spargel besorgen. Gab es leider nicht im Widerhaken, aber einen sehr fein aussehenden Blumenkohl. So gibt es denn heute Blumenkohl mit Schinken und Kartoffeln. Es muss ja nicht immer Spargel sein. Den mache ich nächste Woche mit Schnüsch. Das verlinkte Rezept ist ohne Spargel, aber bei Schnüsch kann man alles […]

Umräumaktion

Heute war mal wieder umräumen angesagt. Viktor war begeistert. Also nicht wirklich. Immer wenn ich umräumen will, dann guckt er, als wenn er lieber auswandern würde. Macht dann aber tapfer mit. Anlass der Aktion. Wir wollen demnächst streichen und wollten schon mal ein Regal entsorgen, das ist das eine und wir brauchen mehr Yogaplatz. Das ist das andere. So langsam wird es was mit unserer Hütte. Immer haben wir noch viel zu viele Sachen, aber auch das wird sich sortieren, da jetzt ja nichts neues mehr angeschafft wird. Hoffentlich … Jetzt werde ich mal kochen gehen. Zwiebel-Champignon-Gemüse mit Kartoffelmus gibt […]

Vom Werden und Wachsen

… hieß mein Biologiebuch in der Schule. Ein gar gelehrtes Werk, welches ich damals nicht so richtig zu schätzen wusste, wurden doch darin keine Drachen, Einhörner und Bassilisken behandelt. Nun allerdings würde ich es mir manchmal wünschen … … denn die geborene Gärtnerin bin ich wahrlich nicht. Aber ich freue mich an dem was blüht, wächst und gedeiht und was den Winter überlebt hat.Wie der Salbei. Heute habe ich noch Kapuzinerkresse ausgesät. Die mag ich so sehr in Salaten. Überhaupt macht sich der Frühling bei mir kulinarisch bemerkbar. Mir ist nach leichten Gerichten. Heute gibt es eine einfach Tomaten-Basilikum-Sauce mit […]

Es regt sich was

Es regt sich was. Nämlich die Lust zum Schreiben, die war mir ja in dem ganzen Kuddelmuddel verloren gegangen. Es ist noch nicht konkretes und ich habe kein Interesse an den längeren Projekten, mir schweben eher so sehr kurze Kurzgeschichten vor. Seit Tagen geht mir eine Figur aus einer früheren Geschichte nicht aus dem Kopf. Charlotte Nützlich. Was davon wird weiß ich noch nicht. Erst einmal im Kopf rumwälzen. Was ich allerdings weiß ist, dass ich fürs erste weniger Zeit im Internet verbringen werde. Meine Tendenz mich dort zu verlieren geht mir auf die Nerven. Habt einen schönen Sonntag und […]

Back to normal

Wozu Angst doch führt, denn natürlich habe ich Angst, dass ich wirklich krank werde. Dass ich Krebs habe und Bluthochdruck und was noch. Heute morgen sah ich die Entwässerungstabletten an und dachte watt’n Quatsch, entwässern geht doch auch mit Brennnesseltee. Dann war ich unsicher, vielleicht hat der Arzt ja doch recht und es ist besser … Das war der Moment an dem Viktor einschritt und fragte, was eigentlich los sei? Ich erklärte ihm, dass ich mir nicht mehr vertraue. Dass ich das Gefühl habe, ich einfach nicht mehr weiß … Worauf er sagte: „Dass ist doch Quatsch. Du hast immer […]

Wie auf der Wippe

Zur Abwechselung heute mal zwei Arzttermine. Die gute Nachricht: das Abszessdingens wird besser und nach der nächsten Kontrolle, Anfang Mai, gibt es einen Mammograhietermin. Die schlechte Nachricht. Gestern Abend waren meine Knöchel stark geschwollen und die Schwellung war auch heute morgen noch da, nur weniger, also zum Hausarzt. Wasser in den Beinen und zu hoher Blutdruck. Keine Minute Langeweile. Also weitere Medikamente, da ich auch noch ein Ekzem am linken Bein habe und entwässern soll. Ist das nicht fein? So langsam mag ich nicht mehr. Das ist die negative Erkenntnis des Tages! Die positive: In der Einhorn Apotheke gibt es […]

Unter der Oberfläche brodelts

Gestern schrieb ich ja, dass ich relativ gelassen bin und mich mit dem was kommen könnte auseinandersetze. Stimmt auch, aber es brodelt unter der Oberfläche und die Quittung kommt nachts in Form von merkwürdigen Träumen. Nicht die üblichen Alpträume aus denen ich schreiend aufwache und die mit meiner Vergangenheit zu tun haben, sondern die, die einfach sehr lebhaft und sehr symbolisch sind. Die anderen, also die mit schreiend aufwachen, habe ich in letzter Zeit wenig, was ich sehr begrüße. Ich ziehe mir immer noch morgens eine Karte und meditiere mit ihr. Diese hier mag ich besonders. Ansonsten bin ich nach […]

Eigentlich sollte ich

… deprimiert sein. Bin ich aber nicht. Stattdessen ist das Motto: Warum nun sollte ich deprimiert sein? Nun, so ganz ist die Kuh ja noch nicht vom Eis, wer weiß, was bei der Mammographie rauskommen wird. Außerdem ist Frühling in der Regel die Zeit, in der sich das schwarze Loch sehr gerne weit auftut. Doch ich bin interessanter Weise guter Dinge, dabei verdränge ich nichts. Ich überdenke alle Wahrscheinlichkeiten und überlege, was ich in welchem Fall tun werde … könnte. Nur nicht daran denken, war noch nie eine Strategie für mich. Ich muss wissen, auf Eventualitäten vorbereitet sein und dabei […]

Gute Nachrichten

Die Nachuntersuchung ergab heute, dass ich mich auf dem Weg der Heilung befinde. Zwar muss ich noch weiter Antibiotika nehmen und Freitag noch mal zum Angucken, aber diese drollige Idee mit der Klinik ist vom Tisch. Die mit der Mammographie leider nicht. Aber das muss nun mal sein und es ist sicher auch für mich gut, wenn ich weiß was los ist. Sonst frage ich mich bei jedem Ziepen und Kniepen ob es das böse K-Dingens ist. Warm ist es geworden. Die Göttin sei dank nicht zu warm, sondern angenehm. Ich werde mich noch weiter schonen, obwohl ich in Sachen […]