Besserung und Mitgefühl

Besserung und Mitgefühl

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heute bin ich in die Bücherei und habe das Leila Slimani Buch Dann schlaf auch du zurück gebracht. Möchte ich übrigens wärmstens empfehlen. Eigentlich gehe ich um diese Zeit nicht in die Stadt, weil mich der Weihnachtsmarktrummel nervt, der in diesem Jahr übrigens die reinste Fressmeile ist und eine übelkeitserregende Duftwolke verströmt. So verfressen wie ich bin, da verlockt mich nichts. Heute habe mich mich, schon im Rahmen des Bewegungsprogramms, mit Mann und Hund auf den Weg gemacht. Vor dem neuen Rathaus haben wir einen Bekannten getroffen, den wir lange nicht gesehen haben. H. hatten wir in unserer Einkaaufskooperative kennengelernt und dann, als er dort kündigte, aus den Augen verloren. Heute war er mit dem Fahrrad unterwegs und wir erfuhren, dass er wohnungslos ist. Er hat zwar ein Zimmer in einer Notunterkunft der Stadt, findet aber einfach keine Wohnung, was wohl nötig wäre, damit er wieder auf die Beine kommt. Er tat mir sehr leid und Viktor und ich hätten gerne geholfen. Aber wie? Eine Wohnung haben wir nicht und ein Zimmer auch nicht. Also was tun? Ich habe keine Ahnung, also habe ich es erst einmal dabei belassen H. zu ermutigen, doch mal wieder bei uns vorbeizukommen. Wenig genug.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die gute Nachricht ist, dass es mir dank mehr Vitaminen, weniger Süßem und Fetten, sowie mehr Bewegung, deutlich besser geht. Heute morgen habe ich mal wieder meinen Zuckerwert gemessen und bin zufrieden: 104 ohne das blöde Metformin, kann sich sehen lassen, finde ich.

 

 

4 Gedanken zu „Besserung und Mitgefühl

  1. Ich kann deine Gefühle verstehen und auch, dass du dem Freund helfen willst. Man fühlt sich dann so hilflos. Es ist gut, dass ihr ihm Mut gemacht habt. Das ist schon sehr viel und auch, dass ihr mit ihm sprecht. Wie viele Menschen wenden sich ab? Hier sind einfach die Kommunen und auch der Bund gefordert, sozialverträglichen Wohnraum zu schaffen.
    Ich bin sehr froh, in meiner Genossenschaft wohnen zu dürfen. Heute wurden alle Bad- und Küchenarmaturen und auch alle Anschlüsse erneuert, weil man es damals bei meinem Einzug nicht gemacht wurde. Es geht nicht um Gewinne und das hat mich positiv überrrascht und ein Gefühl hinterlassen, gut aufgehoben zu sein. Trotz allem.
    Liebe K. , fein, dass dich die Vitamine vorwärts bringen. Das soll bitte so bleiben.

    1. Danke Gudrun. Wir wohnen ja nicht in einer Genossenschaftswohnung, haben aber einen privaten Vermieter mit sozialem Gewissen. Gibt es auch nicht so oft.
      H. Mut machen und mit ihm reden war keine große Sache, ich rede erst einmal mit jedem und nur wenn sich das Arschloch zeigt ist Feierabend. Alles Liebe Karin

  2. besserung klingt gut – ich habe gemüsesuppe gekocht zur therapie
    mut machen ist immer sehr gut – weil erleben wie sich menschen abwenden
    tritt immer tiefer in den sumpf
    hier gibts manchmal kleine wohnungen für obdachlose…
    vielleicht gibts eine beratungsstelle oder selbsthilfegruppe ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.