Besinnlichkeit

Besinnlichkeit

christmas card 17_s

Es ist ruhig geworden. Kein Lärm von der Straße her. Es gibt sogar reichlich Parkplätze, weil alle Student*innen heim gefahren sind. Heutzutage hat man ja pro Wohngemeinschaft drei Autos und da sind Parkplätze knapp. Kein Telefon klingelt, kaum Mails. Tatsächlich habe ich heute wirklich entspannt arbeiten können. Der Satz für ein neues Buch das im Januar/Februar 2018 erscheinen wird ist fertig. Morgen noch das Cover, dann ist das auch geschafft. Meine Rezensionen für das neue Folkmagazin sind raus. Kochen muss ich auch nicht, weil alles vorgearbeitet, also könnte ich nun ganz in Ruhe damit beginnen, es mir gemütlich zu machen. Wenn das denn klappt … Aber egal, ich wünsche euch allen ein friedliches, besinnliches Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute fürs neue Jahr. Zwischendrin hören wir noch voneinander.

3 Gedanken zu „Besinnlichkeit

  1. Euch auch ein besinnliches Weihnachtsfest. Ob es hier stiller ist als sonst, kann ich gar nicht beurteilen, weil ich noch gar nicht draußen war, aber in unserem Stadtteil leben auch sehr viele Muslime, die kein Weihnachten feiern und ihre zahlreichen Kioske offen halten. Habt einen schönen Abend

  2. Liebe Karin, herzliche Weihnachtsgrüße sende ich euch nach Kiel. Lass es dir gut gehen.
    Auch in meiner nervigen Großstadt ist es ruhiger geworden. Nur einige Deppen müssen heute mit Böllern durch die Gegend ziehen.
    Auf der großen Bundesstraße von der Autobahn zum Stadtzentrum ist es ruhig geworden. Nur ab und an kommt ein Auto. Vielleicht fährt jemand die Oma heim.
    Wir hatten und haben eigentlich noch einen richtig schönen Tag. Schön, wenn die Kinder mal da sind und man zusammen sitzen kann, essen, schwatzen lachen.
    Liebe Karin, lass von dir hören bis zum neuen Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.