Arbeitsbesprechung im Club68

Guiness

Gestern habe ich mich mit E. im legendären Kieler Club 68 getroffen, um die Schreibwerkstatt, und wie sie denn nun laufen soll, zu besprechen. Wir hatten da im Vorwege einige Probleme, einige davon technischer Art, die wir aber ausräumen konnten. Nun wird die Schreibwerkstatt also im July beginnen und ich habe noch etwas Vorbereitungszeit. Ich bin froh, dass es nun doch was wird. Mit unserer Besprechung waren wir relativ schnell durch. Nach Hause gekommen bin ich allerdings erst um 01:00 Uhr, woran nicht zu letzt das Guiness Schuld war. Ich trinke sehr selten Alkohol und bin auch nicht oft in der Kneipe, hatte aber seit Tagen einen enormen Appetit auf ein Guiness, was nicht zuletzt daran lag, dass ich während meiner Übersetzungsarbeiten am Jig, dauernd auf Leute stieß die sich am Guiness labten, außerdem brauchte ich ein Foto eines Glases dieses Labsals für das Titelbild. Gut, ich hätte keine vier Pints in mich tun müssen, aber da ich schon mal da war … E. hat übrigens gut mitgehalten, dann kam noch ein Bekannter dazu und plötzlich war es 01:00 Uhr. Die Zeit verfliegt, wenn man sich amüsiert. Bevor ich aber ganz versacken konnte, der Club hat bis 03:00 auf, habe ich meinen Mann angerufen und mich von ihm nach Hause bringen lassen.

Schnecke

Heute habe ich das erste Mal seit Jahren einen Kater und werde es entsprechend langsam angehen lassen. Werde also meinen Arbeitskrempel packen und mich ins Bette verfügen. Am Abend habe ich dann ein Date mit meinem Mann. Wir wollen Dr. Who gucken. Wir müssen Bildungslücken schließen. Haben fest gestellt, dass wir diese Serie übersehen haben. So geht das nicht.

 

One thought on “Arbeitsbesprechung im Club68

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.