An Tagen wie diesen

… kann nur noch Kaffee helfen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heute musste ich in die Stadt, und als wenn das nicht schlimm genug ist, standen Behördengänge an. Um das Ganze noch zu verkomplizieren, gab es im neuen Rathaus ein munteres „Behördchen-wechsel-dich Spiel“. Ich musste zum Gewerbeamt, meinen Gewerbeschein erweitern lassen, das hierfür zuständige Amt ist umgezogen und zwar nicht etwa innerhalb des Hauses, sondern gleich eine Straße weiter. Dort dümpelt das Bürger- und Ordnungsamt nun in einer versteckten Ecke. Als ich es schließlich gefunden habe, war ich durchgeregnet und genervt. Von dort sollte es in die Bücherei gehen. Doch die hatte noch nicht auf, was mir die perfekte Ausrede lieferte mir einen Café Latte (im Grunde ein Latte Macciato, allerdings mit viel Macciato und wenig Latte) im Stattcafé einzuverleiben. (Den haben die gar nicht auf der Karte, war eine Wunschanfertigung) Also Lebensgeister belebt und hoch zur Bib. Dort ging es reibungslos. Danach hätte ich noch Post abgeben sollen. Allerdings hat die Hauptpost beschlossen nicht mehr an alter Stelle zu firmieren, sondern ist ein Stück weiter gezogen … ich konnte nicht mehr … also nach Hause und drauf vertraut, dass Viktor  noch nicht los ist. War er nicht und hat so dafür gesorgt, dass die Post doch noch auf den Weg gebracht wurde.

King_Kong_v2

Allerdings war ich wieder durchgeregnet und hätte schreien können, so genervt war ich. Nachdem ich mich ein wenig aufgewärmt hatte, habe ich mich an Viktors EKS gemacht. Es ist einmal wieder an der Zeit, dem Jobcenter Rede und Antwort zu stehen. Der Monat hat zwar noch zwei Tage. Aber das meiste konnte ich schon mal fertig machen. Am 01.03.2018 muss ich denn hin. Meine hat also noch ein wenig Zeit. Aber ich kann ja auch da schon mal vorarbeiten.

Für so einen Frusttag habe ich gar nicht mal so wenig geschafft. Friere aber immer noch, trotz bollernden Ofen und heißem Tee.

 

Ein Gedanke zu „An Tagen wie diesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.