Buntes Programm

Warum musste ich unbedingt mit der Räumerei anfangen. Ich bin seit heute morgen um 06:00 in Gange und kann langsam nicht mehr. Gut, die Küche sieht schon was besser aus, aber dafür steht der Hausflur voll mit Müll. Ich habe den Rundumschlag gemacht. Frei nach dem Motto „Alles muss raus“ (jedenfalls das, was nun wirklich nicht mehr gebraucht wird. Morgen kommt ein Lastentaxi und mit dem bringt Viktor den Müll zur Verwertung und die Bücher ins Lager. Es geht einfach nicht mehr, dass ich die alle hier lagere. Wie gesagt, ich brauche Raum. Für heute ist allerdings Schluss. Ich bin […]

Gedankenpurzeleien

Es geht gerade wild durcheinander in meinem Kopf. Zu schreibende Geschichten vermischen sich mit Gedanken zu Umbauaktionen und in dem Bereich seht dieses Frühjahr einiges an. Erst einmal kriegen wir eine neue Waschmaschine, was bedeutet, in meiner kleinen Küche muss Platz geschaffen werden. Das steht für morgen auf dem Programm. Langwierige Schreibsessions müssen also erst einmal aufgeschoben werden. Damit kein Gedanke verloren geht, wird alles notiert und dann geordnet. Einerseits sehne ich mich nach der Ruhe des Schreibens und dem darin versinken, aber ich freue mich natürlich auch, wenn ich endlich meine Wohnung ein wenig aufgefrischt habe. Außerdem hoffe ich […]

Umräum Pläne

Heute war es recht anstrengend. Nicht so eigentlich im körperlichen Sinne. Aber ich bin am Planen und aussortieren, damit ich hier umräumen und renovieren kann. Das Bruchbudenparadies soll einen frischen Anstrich bekommen und eine neue Couch, eine mit Schlaffunktion, damit die Kinder einen Schlafplatz haben, wenn sie einmal kommen. Ansonsten habe ich eine Runde durch die Stadt absolviert, habe ein wenig fotografiert und es mir ganz allgemein gut gehen lassen. Habt einen schönen Abend.

Sonntag mit Schnee

Richtig winterlich ist es noch mal geworden. So hat es mich denn trotz Rückenschmerzen nach draußen gezogen. Dort kam ich beim Stapfen durch das weiße Zeugs, besser zurecht als erwartet. Gleich mal wieder die Heizdecke anschmeißen und mich lang machen. Es war so eine schöne Runde. Ein perfekter Wintertag mit Sonne und Eis. Da hätte ich mir diesen Winter mehr von gewünscht. Viktor hat sich schon in aller Fraugöttinnenfrühe aus dem Bett gemacht, um Schnee zu schieben. Sonst ist er ja frühem Aufstehen eher abhold, aber wenn es um Schneeschieben geht, wird er fast hyperaktiv. Nun werden wir es uns […]

Vitamine und Lesestoff

Heißer Cappucino, Orangen und der Ofen vermögen es nicht mich warm zu halten. Der Wind kommt aus Nordost, ist eisig und dringt durch die Ritzen des Bruchbudenparadies. Ich werde hier nur noch das Nötigste erledigen, mich dann mit dem Laptop ins Bett verziehen und die Heizdecke aktivieren. Lesestoff fand sich heute reichlich in der Post. Einmal Telegraph Avenue von Michael Chabon (näheres unter dem Widget: ich lese gerade) und dann kam noch ein ganz besonderes Buch. Lesereise Norwegen von Gabriele Haefs. Gabriele Haefs ist in Norwegen nun wirklich rumgekommen, übersetzt sie doch eine ganze Reihe der AutorInn aus diesem Land. […]

Baba Yaga von Karin Braun

Diese Kurzgeschichte habe ich vor einigen Jahren geschrieben und mag sie immer noch. Da ich heute als Tageskarte „Baba Yaga“ (Göttinnengeflüster von Amy Maraschinsky und Hrana Janto) gezogen habe, dachte ich, ich stelle sie noch einmal online. Baba Yaga In dem Dorf, aus dem sie kam, hieß es sie stünde mit Baba Yaga im Bunde. Als junge Frau zog ihre ungewöhnliche Schönheit die Menschen genau so an, wie sie ihr in sich gekehrt sein abstieß. Einerseits suchten sie ihre Nähe, als wenn etwas von ihrem Glanz auf sie abfärben könnte. Aber sie fanden sie auch merkwürdig. Eine junge Frau, die […]

Gewalt in der Sprache

Ich mache mir in letzter Zeit viele Gedanken um Gewalt. Wo beginnt sie? Wie kann man sie vermeiden? Im Großen und Ganzen bin ich ein sehr friedfertiger Mensch und meinen Mitmenschen relativ wohlgesonnen. Ich sage bitte und danke, halte Leuten die Tür auf und befleißige mich im allgemeinen, eines respektvollen Umgangs mit meiner Umwelt. Doch es gibt da auch eine andere Seite. Wenn ich wütend werde, bediene ich mich schon eines recht drastischen Vokabulars und stoße Drohungen aus. Da ist ein „Den/die bring ich um!“ schnell gesagt. Auch drohe ich gerne damit, dem einen oder anderen die Ohren abzupflücken. In […]

Kochtechnisch wieder im Geschäft

Gestern war nun ein kundiger Mensch da und hat das Gaskochfeld fachmännisch angeschlossen. Endlich läuft alles. Nun brauchen wir noch zwei Arbeitsplatten, damit die doofen Lücken, zwischen Kühlschrank und Unterschrank verschwinden. Ach ist das fein, wieder kochen zu können und backen. Da ich morgen erneut Besuch von A. bekomme, habe ich dies als Ausrede genommen, einen Käsekuchen zu backen, der nun im Ofen vor sich hin bäckt, während auf dem Herd ein Gulasch brutzelt. Heute war Haushaltstag. Großeinkauf fürs Wochenende, der sogar Spaß gemacht hat, weil wir nicht schleppen mussten. Mit dem neuen Hackenporsche war es ein Klacks.  

Neuer Schnee

Heute versuchen wir es mal wieder mit diesem weißen Zoig. Laufen war auch nicht drin, denn zur Abwechselung habe ich mal Nierenschmerzen und muss dauernd pinkeln. Es nervt. Irgendeine höhere Macht ist dagegen, dass ich fit werde. Immer wenn ich beginnen Sport zu machen, werde ich krank. Also nicht richtig krank, aber Sport macht so keinen Spaß. Ansonsten ist alles wie immer. Der Herd sollte nun auch gehen, wir müssen nur noch warten, ob der Anschluss wirklich dicht ist. Ist das der Fall sind wir fast zurück zu normal.

Frühsport II

Auch heute hat es mich bei wundervollem Wetter früh aus dem Bett getrieben. Allerdings fand die heutige Tour ohne Stöcke, dafür mit Fotoapparat, Mann und Hund statt. Ach war das schön. Kalt, aber nicht feucht, wundervolles Licht und auf der Hörn vereinzelt Eis. Es tut gut in Bewegung zu sein. Ich verbringe ja viel Zeit am Schreibtisch und so ist es leicht zu, dass ich etwas steif werde. Meine alten Gelenke sind nicht mehr so geschmeidig wie früher und so wie ich meine Terrasse habe und die Temperaturen vernünftiger sind, werde ich auch wieder Yoga machen. Hier drinnen macht es […]