Journey

Die Reise, der Übergang, auf zu neuen Ufern, der Tod ist nur das nächste große Abenteuer. Wer hat letzteres noch gesagt? Ach ja, Dumbledore. Meine Gedanken sind sehr mit dem Thema beschäftigt und mit allem, was dazu gehört. Ganz stark, sowohl innerlich, als auch äußerlich, das Loslassen. Heute habe ich Sachen gepackt, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben, die man immer mal wegschmeißen wollte, wenn mal Zeit ist. Nun Zeit habe ich im Grunde nicht, aber es ist an der Zeit die Rumpelecken zu klären. Solche Arbeiten haben etwas meditatives. Während ich in Säcke stopfe, lasse ich meine […]

Weiter auf Tour …

Die Zeit in der wir ein Auto zur Verfügung haben, nähert sich dem Ende. Mitte bis Ende September werden wir noch im Luxus schwelgen und in der Lage sein einige Ausflüge zu machen. Zwar bin ich immer noch nicht ganz entspannt während der Fahrt, aber ich genieße es sehr, ein wenig raus zu kommen. Besonders da sich zu Hause  die Sachen, die Dinge. die erledigt werden müssen häufen und wenn die Tendenz sämtliche Papiere und Formulare einfach anzuzünden zu stark wird, machen wir uns für ein paar Stunden davon. Gestern war das sehr malerische Preetz an der Reihe. Preetz ist […]

Ins Gleichgewicht kommen

Obwohl noch viel zu tun ist, sind wir dabei wieder in den Alltag zu finden. Doch das Gleichgewicht ist ziemlich erschüttert und es tut Not wieder in die Mitte zu finden. Also habe ich Wolle und Moleskinehefte besorgt. Normalerweise schreibe ich meine Sachen in normalen Collegeblogs, aber außergewöhnliche Zeiten brauchen das Besondere. So habe ich denn die Wolle nicht einfach beim Dealer um die Ecke gekauft, sondern unseren Ausflug nach Kappeln genutzt, um mir die 100farbspiele anzusehen, wo ich natürlich auch etwas gekauft habe. Einmal einen Bobbel-Unikate für ein Dreiecktuch und eine Hanf-Sockenwolle. Der Laden ist wirklich etwas besonderes und […]

Rosie und die Suffragetten von Katharina Müller

Rosie und die Suffragetten Historischer Roman Katharina Müller 14,90 € Broschiert, 240 Seiten ISBN: 978-3-89656-236-4 Querverlag Eigentlich wollte Rosie Lehrerin werden, wurde dann aber durch den Tod ihres Vaters gezwungen eine Stellung als Hausmädchen anzunehmen. Bald verlässt sie den Norden Englands und kommt nach London, wo sie eine Anstellung im Haus der Frauenrechtlerin Emmeline Pankhurst findet und sich auch schnell für den Kampf ums Frauenstimmrecht engagiert, den sowohl Mrs. Pankhurst, wie auch ihre Töchter Christabel und Sylvia kämpfen. Sie nimmt an Demonstrationen und Aktionen teil, näht Schärpen und Kleider für die Damen der Bewegung und geht mit ihnen ins Gefängnis. […]

Trauerfeier

Nun haben wir einen weiteren Meilenstein in Sachen Abschied hinter uns gebracht. Heute war die Trauerfeier. Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele gekommen sind, besonders dass einige der politischen Weggefährten sich von weit her aufgemacht hatten. Es war eine schöne Feier, kein Brimborium, 3. Satz aus Beethovens 5. Sinfonie zur Einleitung, dann die Rede von Helmut Sturmhöbel, der ein gutes Gleichgewicht zwischen den sehr entgegen gesetzten Elementen in Dieters Leben gefunden hat und berührende Worte fand. Danach noch einmal Musik Händels Largo aus Xerxes. So wunderschön. Nach dem Kaffeetrinken ging es denn nach Hause und uns ist auch […]

Angeschlagen und auf Autopilot

Bis dato war es eine anstrengende Woche und ich habe auf Autopilot umgeschaltet. Aber es sind die wichtigsten Termine, bis auf die Trauerfeier, abgearbeitet. Heute morgen sind wir früh los und haben unsere neuen Ausweise abgeholt, gestern haben wir mit dem Entrümpler gesprochen, der bereits nächsten Dienstag tätig werden will. Da kriegte der Liebste einen Anfall von „aber-wir-können-doch-nicht-Dieters-Sachen-so-schnell-weggeben“. Beruhigte sich aber einigermaßen zügig wieder, nachdem ich ihn mir zur Brust genommen habe und nun wird es wie geplant von Statten gehen. Es geht nicht an, dass wir da ein Museum erhalten, und es geht auch nicht an, dass mehr und […]

Das Blutspiel von Hardy Crueger

Das Blutspiel Es wird dich dein Leben kosten … Hardy Crueger ISBN: 978-3-95441-366-9 Preis: 11,95 € E-Book ISBN: 978-3-95441-378-2 Verlag: KBV Zum 2. Mal ermitteln Carsten Sander vom LKA Niedersachsen und seine Freundin und Kollegin Mandy Kolwicz vom LKA Sachsen-Anhalt gemeinsam. In Stunde der Flammen hat Crueger sein Ermittlerteam eingeführt und legt, nun mit Das Blutspiel nach. Am Ufer des Mittelland-Kanals findet sich eine übel zugerichtete Leiche, mit fehlenden Fingerkuppen und herausgeschnittenen Tattoos. Die Wunden scheinen von einer ungewöhnlichen Waffe zu stammen, vieles weist auf einen Ritualmord hin. Da die Ermittler in Peine nicht weiterkommen, landet der Fall beim LKA […]

Fotografieren geht immer

Heute haben waren wir mit Suka im Tannenberger Gehölz und haben fotografiert. Das geht irgendwie immer. Da kann man noch so traurig, noch so bedrückt sein. Uns hat die Runde sehr gut getan. Danach haben wir geräumt. erst einmal in unserer Wohnung, denn da noch ein zwei Teile aus Dieters Wohnung zu uns sollen, brauchen wir Platz. Unter anderen bekomme ich ein Nähtischen, dass bereits meiner Schwiegermutter gehört hat, die in Heimarbeit Trikotagen genäht hat. Das hätte ich schon gerne vor 12 Jahren bekommen, aber da war Dieter schneller und ich habe es ihm auch gegönnt. Eigentlich wollten wir heute […]

Trauer und Lachen

Bei aller Trauer schafft es mein lieber Schwager immer noch, mich zum Lachen zu bringen. Zum Beispiel, als wir heute morgen seine Aktentasche ausgeräumt haben. Er dürfte einer der wenigen Menschen gewesen sein, die mit dem Liederheft „Völker, hört die Signale! Revolutionäre Kampflieder der Arbeiterklasse“ ins Hospiz gezogen ist. Dabei hat er die letzten Wochen kaum die alten Kampflieder gehört, sondern Beethovens Fidelio rauf und runter. Und Beethoven wird es auch auf der Trauerfeier geben. 5. Sinfonie 3. Satz.

Abschied

Nun hat Dieter es geschafft. Heute Nacht hat er sich aufgemacht und wir haben uns heute morgen verabschiedet. Er sah so friedlich aus und wir waren sehr dankbar dafür, dass sein Leiden nun ein Ende hat. Traurig sind wir nur, weil wir ihn nicht mehr haben und weil er überhaupt sterben musste. Für uns beginnen nun noch einige turbulente Tage, mit der Haushaltsauflösung und allem anderen, was so an einer Beerdigung hängt. Danach müssen wir uns denn sortieren und sehen wie es für uns weitergeht. Denn gerade die letzten Monate hat Dieter fast den gesamten Raum eingenommen und alles andere […]